Leder-Ehefrau verführt Schwiegervater

Click to this video!

Ich saß morgens um 11.00 Uhr nach einer anstrengenden Sitzung in meinem Büro und grübelte über den neuesten Absatzplan, als sich der Messenger auf meinem Rechner meldete…

lederehefrau

es war eine praktische Einrichtung, die es meiner Frau und mir erlaubte, uns auch während der Arbeitszeit kurz zu sehen…dazu hatte ich zuhause auf dem Eßtisch einen Laptop mit Webcam aufgebaut, vernetzt und einen Messenger eingerichtet, sodaß jeder von uns, wenn er Sehnsucht nach dem anderen hatte, kurz eine Einladung zur Videokonferenz schicken konnte…so konnten wir uns sehen und ein paar Worte wechseln, wenn uns danach war…ich stand auf, schloß meine Bürotür, setzte mich vor meine Webcam und nahm die Einladung an…

Meine Frau erschien auf dem Monitor und sofort wurde mir warm ums Herz….wir unterhielten uns eine Weile, was wir abends im Kino sehen wollten, als es plötzlich an der Tür klingelte…meine Frau war verwundert, da sie keinen Besuch erwartete und wollte kurz an die Tür, um den oder die abzuwimmeln, damit wir uns weiter unterhalten können…sie minimierte mein Videobild auf dem Laptop und ging Richtung Tür…ich hörte, wie sie jemanden freudig begrüßte und ins Wohnzimmer bat…

Als sie wieder im Bild auftauchte, ging sie Richtung Sofa und ich sah, daß ihr mein Vater folgte…ich war erst verwundert, dann aber sah ich seine traurigen Augen und wußte, daß er nur jemanden zum Reden suchte…Meine Mutter war vor ca. 2 Monaten plötzlich verstorben und ich hatte schon bemerkt, daß er häufiger den Kontakt zu meiner Frau suchte, um Trost zu finden…

Er erzählte von alten Zeiten…wie schön es mit meiner Mutter gewesen sei…daß sie eine sehr hübsche Frau gewesen sei und immer gerne Ledersachen getragen habe…daß seine Schwiegertochter ebenfalls sehr hübsch und ihm aufgefallen sei, daß sie ebenfalls sehr gern Ledersachen, Buffalostiefel und Handschuhe tragen würde…meine Frau lächelte meinen Vater an und meinte, daß das stimme und fragte, ob es ihn erregt habe, wenn sie in Leder und hochhackigen Stiefeln bei Familientreffen rumgelaufen sei…dabei grinste sie in Richtung Laptop und ich verschüttete vor Schreck fast meinen Kaffee über die Tastatur….sie hatte schon häufiger davon gesprochen, daß ihr aufgefallen sei, daß meine Mutter ebenfalls häufig Ledersachen, Stiefel und Lederhandschuhe trug und es sie mal interessieren würde, ob mein Vater ebenfalls mit einem derart großen Glied ausgestattet sei wie ich…

mein Vater bekam einen puterroten Kopf und erzählte stotternd, daß ihm schon aufgefallen sei, daß seine Schwiegertochter den gleichen Faible wie seine Frau habe und es ihn regelmäßig erregt habe, wenn seine Schwiegertochter ganz in Leder bei ihnen zu Besuch gewesen sei…es sei ihm aufgefallen, daß sie sich häufig so hingesetzt habe, daß er einen freien Blick auf die enge, glänzende schwarze Lederhose hatte, wenn sie mit übergeschlagenen Beinen auf dem Sofa saß und das hochgerutschte Hosenbein den Blick auf ihre hochhackigen, schwarzen Buffalostiefel freigab…oder sie habe ihn unter dem Eßtisch mit ihren spitzen Stiefeln berührt…er habe das schon nicht mehr für einen Zufall gehalten…seiner verstorbenen Frau sei es irgendwann ebenfalls aufgefallen, daß der Anblick seiner Schwiegertochter ihn erregen würde…

häufig hätte seine Frau bei den Familientreffen ebenfalls Ledersachen und hochhackige Lederstiefel getragen und wenn er sehr erregt gewesen sei, dann sei er zu seiner Frau in die Küche gegangen und sie hätte ihn beim Essenkochen seinen Steifen in der Hose gewichst und gefragt, ob ihn der Anblick seiner Schwiegertochter wieder aufgeilen würde…wenn wir dann weggewesen seien, hätten er und seine Frau megageilen Sex gehabt! Während er so erzählte, sah ich, daß mein Vater eine Riesenbeule in der Hose hatte…

Meine Frau grinste in die Webcam, wendete sich meinem Vater zu und sagte, daß es in der Tat kein Zufall gewesen sei, was sie bei den Familientreffen getragen und wie sie sich hingesetzt habe…es mache sie an, wenn sie andere Männer mit ihrem Outfit aufgeilen würde und bei ihrem Schwiegervater sei es für sie ein besonderer Reiz gewesen…ob er denn häufig an sie beim Sex gedacht habe, fragte meine Frau ihren Schwiegervater….Mein Vater errötete und antwortete mit einem klaren Ja….wenn er meine Mutter in ihrem kurzen Ledermini und den hochhackigen Buffalostiefeln in der Küche von hinten gestoßen habe, habe er sich vorgestellt, daß er gerade seine Schwiegertochter von hinten stoßen würde…

wenn seine Frau ihn mit Lederhandschuhen befriedigt habe, habe er die Augen geschlossen und sich vorgestellt, daß seine Schwiegertochter mit ihren sanften Händen in engen, wohlduftenden Lederhandschuhen Hand an ihn anlegen würde…meine Frau grinste selbstzufrieden in die Webcam und fragte meinen Vater, ob er jetzt, wo seine Frau verstorben sei, die letzten Wochen überhaupt Sex gehabt habe oder ob sie ihn von dem aufgestauten Samen befreien solle…sie sei zwar seine Schwiegertochter, aber er habe augenscheinlich ein Problem und sie könne dabei ja Lederhandschuhe tragen, wie seine verstorbene Frau es getan habe und ich, sein Sohn, müsse ja nichts davon erfahren…

Mein Vater stimmt zögernd zu, meine Frau stand auf und mit einem süffisanten Grinsen lief sie am Laptop vorbei…kurze Zeit später kam sie in einem Lederminikleid zurück und setzte sich neben meinen Vater aufs Sofa und ich sah, daß sie zu dem Lederkleid ihre hochhackigen Buffalostiefel trug…sie schlug die Beine übereinander, wies meinen Vater an, die Augen zu schließen, band ihm einen Seidenschal als Augenbinde hinter dem Kopf zusammen und begann, mit ihren langen Fingernägeln über die Beule in der Hose meines Vater zu streichen…die Hose meines Vaters schien förmlich zu explodieren…dann schlüpfte sie in die unterarmlangen, engen schwarzen Lederhandschuhe und begann mit ihren behandschuhten Händen die Hose meines Vaters zu öffnen…heraus fiel ein halberigiertes mächtiges Glied, daß durch ein paar sanfte Liebkosungen mit den behandschuhten Händen meiner Frau zu einem mächtigen steifen Glied anschwoll…

ich sah, wie sich ihre Augen lustvoll weiteten und während sie mich lächelnd durch die Webcam ansah, begann sie mit beiden lederbehandschuhten Händen das Riesenglied meines Vaters zu wichsen…ohne den Blick von der Webcam zu lassen, streichelte sie meinem Vater mit einem Lederhandschuh durchs Gesicht, ließ ihn gierig den Lederduft einsaugen, während sie mit den Fingern der anderen Hand die Vorhaut vor und zurück schob…dann legte sie den linken Fuß mit dem Stiefel in den Schritt meines Vaters, streichelte sein hartes Glied am Schaft des Stiefels und klemmt es schließlich zwischen Highheelabsatz und Sohle ein, während sie es mit der linken Hand weitermolk…

mit der rechten Hand schob sie ihren Ledermini hoch, schob drei lederne Finger in ihre augenscheinlich nasse Spalte, zeigte mir das nasse Leder und begann sich selber zu streicheln, während sie meinen Vater weitermolk…dabei fragte sie meinen Vater, ob es geil sei, daß seine Schwiegertochter ihn in geilen Lederklamotten und geilen Stiefeln wichsen würde…mein Vater bäumte sich unter ihrer wichsenden Hand auf und stöhnte, daß er davon schon lange geträumt habe und es ihn unglaublich geil gemacht habe, wenn sie in seiner Nähe gewesen sei….er könne es noch gar nicht fassen, daß sein Traum eben wahr werde und seine bildhübsche Schwiegertochter ihn melken würde…dazu die geilen Ledersachen und die geilen Lederstiefel…er habe die letzten Wochen beim Masturbieren ständig von ihr geträumt und sich dabei selbst befriedigt….bei diesen Worten kam meine Frau zum ersten Mal mit einem riesen Orgasmus…und kurz danach mit einem zweiten Orgasmus…

…als sie die Augen wieder geöffnet hatte, schaute sie lächelnd auf den Riesenschwanz in ihrer linken Hand, anschließend in die Webcam, ich ahnte, was kam und mit blieb das Herz fast stehen…sie fragte meinen Vater, ob er sie wie seine verstorbene Frau in der Küche von hinten stoßen wolle…mein Vater bäumte sich unter diesem Vorschlag auf und stöhnte, daß er seine verstorbene Frau gern von hinten wie ein Hund gefickt habe und er seine Schwiegertochter auch gern als Hündin ficken würde…meine Frau nahm ihren Stiefel aus seinem Schoß, nahm ihn mit ihren Lederhandschuhen an die Hand und führte ihn zum Eßtisch…dort stellte sich seitlich so zur Webcam hin, daß ich ihr Gesicht sehen konnte, aber auch sah, wie mein Vater, der mit steifen, wippendem Riesenschwanz hinter ihr stand, in sie eindrang…

sie schob ihren Ledermini hoch, öffnete auf dem Laptop wieder das Videofenster, in dem ich jetzt zu sehen war, küßte in Richtung Webcam und während sie sich mit dem linken Lederhandschuh an der Tischkante abstützte, griff sie mit der rechten Hand nach dem steifen Riesenglied meines Vaters, der keuchend hinter ihr stand und setzte das Glied an ihrer nassen Muschi an…mein Vater stöhnte auf, griff an ihre Hüften und schob mit einem Grunzen in einem Stoß sein mächtiges Glied bis zum Anschlag in meine Frau ein….sie bäumte sich vor Geilheit auf, stützte sich mit beiden lederbehandschuhten Händen an der Tischkante ab und sah mir lächelnd durch die Kamera ins Gesicht, während mein Vater erst langsam und dann immer schneller sein Riesenglied fast ganz herauszog, um dann wieder machtvoll zuzustoßen…

sie genoß es förmlich, meinen Vater derart aufzugeilen und sie genoß es nicht minder, von einem derart großen Schwanz durchgefickt zu werden, während ich untätig zusehen mußte…mein Vater hing mittlerweile wirklich wie ein Hund halb über sie gebeugt und stieß völlig weggetreten seinen Schwanz in einem irre hohen Tempo in meine Frau hinein, während meine Frau mich lächelnd durch die Webcam ansah und von einem Orgasmus zum nächsten trieb… plötzlich kamen bei meinem Vater unregelmäßige Zuckungen hinzu, er riß sein mächtiges Glied aus der Muschi meiner Frau, drehte sie herum, meine Frau griff mit beiden lederbehandschuhten Händen nach dem Schwanz und während mein Vater mit den verbundenen Augen nach der Tischkante tastete, molk meine Frau mit schnellen Bewegungen seinen Schwanz…es dauerte nicht lang und mein Vater schoß eine Riesenmenge Sperma in mehreren Schüben über die langen Lederhandschuhe meiner Frau und auf das Lederkleid, wo das Sperma herunterlief…es waren unglaubliche Mengen Sperma, er mußte wirklich keinen Sex seit dem Tod meiner Mutter gehabt haben…

meine Frau sah das wohl ähnlich, denn sie wichste den Schwanz solange weiter, bis alles Sperma draußen war, aber gleichzeitig wurde der Schwanz wieder hart, als meine Frau ihn weiterhin mit ihren nassen Lederhandschuhen streichelte…nach einem lächelnden Seitenblick in die Webcam meinte sie, daß sie als gute Schwiegertochter meinen Vater natürlich nicht halbleer wegschicken könne und daß er einen derartig prächtigen Schwanz habe, daß er jederzeit gern zum entsamen vorbeikommen könne…mit diesen Worten kniete sie sich hin, stülpte ihre vollen Lippen über das Riesenglied und begann, meinem Vater einen zu blasen, während ihre ledernen Finger mit seinem Hoden spielte…kurz bevor es ihm zum zweiten Mal kam, steckte sie einen Finger in seinen Anus und massierte seine Prostata…daraufhin explodierte mein Vater zum zweiten Mal und mit leuchtenden Augen schluckte meine Frau das Sperma ihres Schwiegervaters….

Danach stand sie auf, gab mir mit spermaverschmierten Lippen eine lautlosen Kuß über die Webcam, schloß das Videofenster von mir, nahm meinem Vater die Augenbinde ab und gab ihm einen Kuß auf die Wange….anschließend meinte sie, daß er zukünftig immer wieder gern vorbeikommen könne, wenn er einen Samenstau habe…

(8.544 mal wurde bereits zu dieser Sexgeschichte abgespritzt)
Alle Personen und Handlungen dieser Erotikgeschichte sind Fiktion und frei erfunden.
Alle Akteure und Modelle sind volljährig.

Kommentar zu dieser Sexgeschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Online porn video at mobile phone


erotische geschichten erste malomas geiler fickrachesex comfeuchte fotze leckenfick geschichten gratisanal seyerotikgeschichten smgruppensex geschichten kostenlosfetisch geschichtensex geschichten von jugendlichenhermine granger sexschwänze und muschisporno deutsch kostenfreisex geschichten im autofkk für teenagersexsklaven erziehungmutter und oma fickenerotische bilder geschichtensexgeschichten nachbarinsexgeschichten bauernhofsexy liebesgeschichtenvater fickt 18 jährige tochter schwangerreife nachbarin fickenficken im freibadgaystories deutschfingern geschichtenkostenlose sexgescichtengangbang vergewaltigungnachbarin fickcache:ZmSfJx6zUlYJ:sarmaks64.ru/alle-drei-geschwaengert/ reife frauen strandfkk teenyscache:ntA3nCLPQv4J:atriumkurgan.ru/gangbang-im-meeting/ geile mütter und söhnelatex maid sexgeschichtenSohn geht mit mutter zur gang bang party fickgeschichten zum lesenbeste sexgeschichtenerotische geschichten omazeig deine dicken tittenversaute sexstorieslecke.mamas.möse.sohn.sexgeschichtendicke euter tittenhuren analsexsklve auf parkplatzehe nuttedreckige sexgeschichtengeile schwangere geficktfremdfick im ehebettcache:L5z52UFA35EJ:sarmaks64.ru/zur-hure-erzogen/ heisse inzest geschichtendick geiltiefer arschficknackte Frau mit meiner Tantepornogeschichten.comnackte teeniesgeiler deutscher fickgeile nackte frauen am strandsexy geschichtesex in hofparkplatztreff heutebeste-sexgeschichtendeutsche teenager sexselbstbefriedigungs geschichtenvater fickt tochter storydie fette kavia fotze geschichten gratis lesenerotik geschichten blogsüsser fickmutter in den arsch fickengeile tante fickenamateur sex geschichtenschwule teens geschichtenerpresst und zur sissy gemachtopa ist geilficken auf der almteen mädchen nacktsklavin schamlippenerotik lesen.dezeig deine dicken titten.comgeiler deutscher fickfick storysorion erotikgeschichtenkostenlose erotische geschichtenfrau fremdbesamtanalfick bilderjungs werden geficktfick wochenendebester freund und freund gay pissen deutsch unter sich deutsch beim ficken videotochter kriegt den rohrstock von mutter - sexgeschichtensm textefick die lehrerinlesben ficken geilgeile wichsgeschichtenpralle milchtittenSexgeschichten gratis cindydie geile omamutter schlampefetter mann fickt fette frauschwester beobachtet