Fickerei mit der Schwiegermama


Click to this video!

Ich bin schon lange von meiner Frau geschieden – es mögen jetzt wohl so 15 Jahre sein. Und ich bin auch von dort weggezogen. Aber letztens bin ich auf meiner Tour mal wieder in dem kleinen Ort wo wir wohnten durchgefahren, wo meine ex-Schwiegermutter immer noch in einem kleinen Häuschen wohnt. Ich wollte mir die Veränderungen in dem Ort mal anschauen.

schwiegermutter

Ich fahre ganz gemächlich durch den Ort. Und dann sehe ich plötzlich die Mutter meiner EX in ihrem Garten. Natürlich musste ich eben anhalten um guten Tag zu sagen; ich hatte ja schließlich immer ein gutes Verhältnis zur ihr. Wir begrüßten uns freundlich. Und Helga, so heißt sie, bat mich auf einen Kaffee zu sich herein. Bei Kaffee und Kuchen plauderten wir über vergangene Zeiten. Schnell kamen wir auch auf ihre Tochter zu sprechen, die in einen Nachbarort gezogen war.

Mich wunderte dann, dass Helga dann auch so nach unserem Liebesleben zu sprechen kam. Aber da konnte ich nicht viel zu sagen, denn in den 10 Jahren unserer Ehe war es im Bett eher langweilig. „Oh du Armer“ entfuhr es ihr. Und ich bemerkte, dass sie doch auch vor ca. 45 Jahren den letzten Sex gehabt haben konnte, denn in der Zeit hatte sie sich scheiden lassen und danach keinen Freund mehr gehabt.

„Das glaubst du aber nur“ sagte sie „ich habe die Jahre danach noch sehr guten Sex gehabt.“ Ich fragte sie mit wem, denn wir hatten damals nie etwas davon mitbekommen. Dann gestand sie mir, dass sie sowohl mit ihren beiden Schwagern – die Frauen waren wohl auch ziemlich langweilig im Bett genau wie meine Ex-Frau – als auch mit dem Mann einer Angestellten von ihr regelmäßig „Verkehr“ (wie sie es ausdrückte) gehabt hätte. Nun muss der Leser wissen, dass meine Ex-Schwiegermutter bereits 81 Jahre ist.

„Nur in den letzten Jahren fehlt mir der Sex doch auch noch“ sprach sie weiter. Ich war verwundert und schaute sie irritiert an. Sie meinte, dass ich nicht rot werden müsste, denn das wäre doch die normalste Sache der Welt. „Du hast sicher keine Lust mit einer alten Frau zu schlafen?“ fragte sie mich dann. Ihre Frage machte mich verlegen, aber irgendwie schoss mir bei ihrer Frage auch das Blut in den Schwanz. Sie ist eine kleine, schlanke Frau, und durchaus für ihr Alter gut aussehend. Wow, hatte sie mich mit der Frage geil gemacht. Und ich glaube, sie hatte es von Anfang an darauf angelegt.

Noch bevor ich etwas sagen konnte, setzte Helga sich zu mir auf die Sessellehne. „Warum eigentlich nicht“ sagte ich. Und während ich fortfuhr „komm lass uns ficken“ streichelte sie mir über meine Hose, fing an zu lächeln weil sie meinen harten Schwanz spürte. Ich wiederum darauf fuhr mit der Hand zart ihren schmalen, festen Schenkel hinauf unter ihren Rock. Dort stellte ich dann fest, dass Sie keine Strumpfhose, sondern Strümpfe und Strapshalter trug und einen zarten Slip. (ich hatte mit etwas anderem bei der alten Frau gerechnet). Helga knöpfte mir inzwischen meine Jeans auf und stellte fest, dass ich – wie immer – keinen Slip trug.

Stattdessen sprang ihr mein Schwanz entgegen, der so hart war, dass er zu platzen drohte. „Ohhhhh“ entfuhr es ihr vor Bewunderung, „so einen großen habe ich noch nie gesehen, ich bin begeistert. Ich verstehe gar nicht, dass Kirsten (ihre Tochter – Anmerkung der Redaktion) den so selten benutzt hat.“ Sprach’s und fing an meinen Schwanz zu wichsen. Ich öffnete während dessen ihre Bluse und ihren BH. Ihre Titten waren klein und hingen etwas. Ich fing an daran zu nuckeln, während ich ihren Rock öffnete. Helga stand auf, wobei ihr Rock nach untern rutschte und ich ihren Slip ebenfalls runter ziehen konnte.

Jetzt stand sie nur noch mit den Strapsen bekleidet vor mir. Ihr Körper war zwar etwas faltig, ich hatte aber mit wesentlich mehr Falten gerechnet. Sie war immer noch eine aufreizende Frau. Ihre Fotze war nur sehr spärlich behaart und ihre Schamlippen hingen ziemlich weit herunter. Ich saß immer noch im Sessel, mein Schwanz stand steif in die Höhe, Helga stand so geil vor mir. Ich zog sie zu mir heran und leckte ihre Fotze. „Was machst du da?“ hörte ich sie Fragen „Aber hör nicht damit auf.“ Ich fragte sie, ob sie das nicht kenne, ob noch nie einer ihrer Ficker sie geleckt hätte. Nein, das hatte noch keiner gemacht.

Und so klärte ich sie auf, das Mann seine Frau leckt um sie geil zu machen. Aber die Frau sollte auch den Schwanz des Mannes in den Mund nehmen.

„Komm, ich leg mich auf die Couch und dann setzt du dich mit deiner Fotze auf meinen Mund so, dass du dann meinen Schwanz in den Mund nehmen kannst.“ „Oh Werner, du sprichst so frivol. Das bringt mich richtig in Schwung. Endlich nach so vielen Jahre habe ich wieder Sex, das ist so schön.“ „Nein Helga“ sagte ich „das ist nicht schön, sondern geil! Und du hast keinen Sex, sondern wir ficken. So musst du das sagen.“ „Ja mein geiler Werner, leck meine Fotze, und dann fick mich so hart du kannst.“ Beugte sich über mich und verschlang gierig meinen Schwanz. Ich schleckte an ihren langen Schamlippen und ihrem dicken, großen Kitzler.

(Meine Ex hat ja nur einen ganz kleinen. Und wenn wir fickten, dann musste ich zusätzlich immer ihren Kitzler massieren, sonst konnte sie nicht kommen.)

Dann nahm ich ihre Schamlippen zwischen die Zähne und zog daran, was sie zu einem genüsslichen Stöhnen veranlasste. Helga saugte an meinem Schwanz und ich zog an ihren Lippen und leckte ihren dicken Kitzler. So ging es eine ganze Weile. Dann sagte ich ihr, sie solle sich auf das Sofa knien, ich wolle sie von hinten ficken.
Helga war begeistert. Wie sie mir stöhnend erzählte, hätte sie sich früher immer nur hinlegen müssen und die Männer hätten sich auf sie drauf gelegt um sie zu ficken. Nun im Alter würde sie endlich noch andere Stellungen kennenlernen.

Ich versicherte ihr, dass sie noch viele Stellungen kennenlerne würde, denn das ist nicht das letzte Mal, dass ich sie ficken würde. Dann setzte ich meinen Schwanz an ihre Fotze und stieß mit einem heftigen Stoß in sie hinein. Ein lautes Stöhnen entfuhr ihr und hinterher ein „JAAA“. Ich fickte sie hart und Helga stöhnte immer wieder „ja fick mich, noch heftiger, noch heftiger, ja fick mich.“ So ging das eine halbe Stunde; Helga mag wohl 3 Mal gekommen sein. Dann zog ich meinen Schwanz aus ihr heraus und legte mich auf die Couch. Sie sollte sich dann auf mich setzen und mich reiten.

Helga setzte sich vorsichtig auf meinen Schwanz, so als könnte sie was kaputt machen. Aber als sie ihn ganz drin hatte wurde ihr Reiten immer heftiger, bis sie einen Galopp auf mir ritt. Ihr Stöhnen zeigte mir an, dass sie einen Dauerorgasmus hatte. Nach einer Weile merkte ich, dass ich bald kommen würde. So bedeutete ich ihr, dass sie absteigen und sich auf den Sessel setzen sollte. Dann stellte ich mich vor sie und fickte sie mit meinem harten Schwanz in den Mund. Dann fing ich an zu wichsen und als ich kam, spritzte ich ihr meine volle Ladung ins Gesicht, in den Mund und über die Titten. Den Rest durfte sie dann von meinem Schwanz ablecken.

Helga meinte, das hätte sie noch nie erlebt; das wäre so geil. Da wäre das, was sie vorher erlebt hätte ziemlich langweilig gewesen. Ich sagte ihr, dass es noch besser käme. Ich würde morgen wiederkommen und sie in den Arsch ficken.

(8.852 mal wurde bereits zu dieser Sexgeschichte abgespritzt)
Alle Personen und Handlungen dieser Erotikgeschichte sind Fiktion und frei erfunden.
Alle Akteure und Modelle sind volljährig.

Kommentar zu dieser Sexgeschichte schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Online porn video at mobile phone


voll in den arsch geficktlesbian geschichtender gröste schwanzsexgeschichten kostenlosefick mich schwangersexgeschichtdie titten meiner mutteromas zum fickengeile lsbenmein sohn fickt mich mit badeanzug sexgeschichtesex feschichtensexgeschichte trainerinsexsgeschichtenerziehung zur sklavinbruder schwester pornporno vergewlehrerin verführt schülerficken lassenlesben porno geschichtenoma fickt analoma durchgeficktarschfick männerteen anal deutschliteratur bdsmschule sex pornoim schlaf gebumstrichtig durchfickendevot geschichtenmeine ehesaudeutscher teen fickcache:L5z52UFA35EJ:sarmaks64.ru/zur-hure-erzogen/ er fickt sie in den arschIch blase meinem Schwager den Schwanzsexgeschichten von frauenfick die tantebeinamputierte prostituiertegeschwistersexbeste muschinutte vögelnscharfe fickgeschichtenwillst du meinen schwanz lutschentochter wird geficktnackte fette mädchensexvideo im bürosexgeschichten arbeitskolleginasiatische freundin gefickt sexgeschichtengeile hurepralle ficktittenjungs beim fickeneingerittenerotische geschichte bürovor augen votze gespreiztperverse fick geschichtenenkel fickt omasexgeschichten jugendlichesexbilder geschichtengeöffnete schamlippengeile nachbarinerotisch geschichtenfette tantefkk.rubrutale fickgeschichtengaygeschichten kostenlosrichtig gefickt werdenonkel hard sexgeschichte.cominzest tante pisst geschivhtenfick die möseklassenfahrt pornnasse fotzen fickengay geschichtenfick erzählungendeutsche teens beim fickenfrauen beim abspritzen bilderals ich sehen musste wie meine frau gefickt wurde wichste ichsexgeschichten mit drei Frauendeutsche milf fickendad fickt tochterfick mich schatzkleine moeseharte sexgeschichtengeschichte pornobilder große schwänzesex geschichten ehefrauromantische erotische geschichtensexy liebesgeschichtenrasiert am strandgeile sm geschichtenschwule teensgruppensex privatkostenlose anal bilderklassenfahrt ficknackt unterm minirockmeine geile oma gefickt